Fritz von Unruh

Fritz von Unruh

Schriftsteller, Offizier, Pazifist, Dramatiker, Lyriker, Redner, Maler, Drehbuchautor, Mitwirkung
Geboren: 10. Mai 1885, Koblenz
Gestorben: 28. November 1970, Diez

Beteiligt an:

  1. Bonaparte
    Ulbrich, Franz(1885-01-22 - 1950-12-06).
  2. Bonaparte
    Ulbrich, Franz(1885-01-22 - 1950-12-06).
  3. Bonaparte
    Ulbrich, Franz(1885-01-22 - 1950-12-06).
  4. Louis Ferdinand, Prinz von Preußen
    Hardt, Ernst(1876-05-09 - 1947-01-03).
Alle Objekte (11)

Thema in:

  1. Kundgebung in der Frankfurter Paulskirche zum Gedenken an die Eröffnung der Deutschen Nationalversammlung am 18.05.1848
    Dienstag, 18. Mai 1948, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 5/005 Tondokumente auf CD
  2. Verbot der Werke Fritz von Unruhs in Deutschland und Bitte an Conrad Haußmann um rechtliche Vertretung gegenüber den Verlegern
    1918, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Q 1/2 Nachlass Dr. Conrad Haußmann, (Reichs-)Staatssekretär, DDP-Politiker ( *1857, + 1922)
  3. Louis Ferdinand, Prinz von Preussen. Drama von Fritz von Unruh
    1926, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg, E 18 VIII Hof-/Staatstheater Stuttgart: Aufführungsakten
  4. Einweihung der wiederaufgebauten Frankfurter Paulskirche und gleichzeitig Jahrhundertfeier der ersten deutschen Nationalversammlung (18.05.1848)
    Freitag, 21. Mai 1948, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 5/001 Tondokumente der SDR-Wortdokumentation aus den Jahren 1945 bis 1949
Alle Objekte (9)
URL:
http://www.archivportal-d.de/person/gnd/118625527