Gottfried Wilhelm Leibniz

Gottfried Wilhelm Leibniz

Philosoph, Mathematiker, Jurist, Bibliothekar, Polyhistor
Geboren: 1. Juli 1646, Leipzig
Gestorben: 14. November 1716, Hannover

Thema in:

  1. G. W. v. Leibniz entwirft um 1690 auch eine Rechenmaschine, die statt der Staffelwalzen mit Sprossenrädern arbeitet
    um 1690, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Historisches Archiv, I.4.040 NL Franz Maria Feldhaus
  2. Gottfried Wilhelm Leibniz schlägt 16.. die Errichtung von Lebensversicherungen vor, die einem doppelten Zweck dienen sollen
    ohne Datum, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Historisches Archiv, I.4.040 NL Franz Maria Feldhaus
  3. Gottfried Wilhelm von Leibniz erfindet, angeregt durch einen Schrittzähler, 1673 eine Rechenmaschine für Multiplikationen, die nach dem Additionsprinzip arbeitet
    1673/1694, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Historisches Archiv, I.4.040 NL Franz Maria Feldhaus
  4. Das erste Berliner Adressbuch erschien 1704 auf Anregung des Philosophen Leibniz: Adress-Calender der K. Preuss. Residenz Städt. Berlin
    1704, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Historisches Archiv, I.4.040 NL Franz Maria Feldhaus
Alle Objekte (8)
URL:
http://www.archivportal-d.de/person/gnd/118571249