C. G. Jung

C. G. Jung

Psychoanalytiker, Psychiater, Psychologe, Maler
Geboren: 26. Juli 1875, Kesswil
Gestorben: 6. Juni 1961, Küsnacht (Kanton Zürich)

Thema in:

  1. Bericht über Maßregeln in Beziehung zu Carl Gustav Jungs "Theorien der Geisterkunde"
    13. Januar 1809, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, E 301 Justizministerium I
  2. Dissertation "Über die Bedeutung der Herkunft Sigmund Freuds für sein Werk", von Edith Schröder, Würzburg 1957 (Referent Prof. Dr. W. Arnold)
    1957, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, P 20/2 Nachlass von Dr. Dr. Edith Schröder, geb. von Hübschmann, Ärztin und Psychologin (* 1925, + 2014)
  3. Vorträge, Abhandlungen und Briefe über Auslandsreisen, Völkerverständigung, Gerechtigkeit für das besiegte deutsche Volk und zeitgeschichtliche Fragen
    1945-1949, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Q 1/21 Nachlass Theodor Bäuerle, Kultminister, CDU-Politiker (* 1882, + 1956)
Alle Objekte (3)
URL:
http://www.archivportal-d.de/person/gnd/118558749