Johann Christoph Gottsched

Johann Christoph Gottsched

Schriftsteller, Philologe, Philosoph, Theaterkritiker, Dramatiker, Gelehrter, Übersetzer, Hochschullehrer, Literaturreformer
Geboren: 2. Februar 1700, Juditten (Königsberg)
Gestorben: 12. Dezember 1766, Leipzig

Thema in:

  1. Die erste Frauenzeitschrift wurde 1724 von Johann Christof Gotsched nach englischem Vorbild unter dem Titel "Die vernünftige Tadlerin" gegründet
    1724, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Historisches Archiv, I.4.040 NL Franz Maria Feldhaus
  2. Leichenpredigten, Leichengedichte, Epideca, Hochzeitsgedichte und Abschiedsgedichte zu Mitgliedern der Familien von Faber du Faur bis Grüneisen
    1702-1805, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, J 67 Sammlung von gedruckten Leichenreden und anderen Anlassreden (mit Karteien zu den Leichenpredigtensammlungen der Württ. Landesbibliothek und des fürstlich Hohenlohischen Archivs in Neuenstein)
Alle Objekte (2)
URL:
http://www.archivportal-d.de/person/gnd/118541013