Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Johann Heinrich Jacob Müller an Karl Weltzien

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
KIT-Archiv, 27072 / 339
Kontext:
27072 Nachlass Karl Weltzien >> 1 Korrespondenzstücke in der alphabetischen Folge der Absender >> 1.108 Müller, Johann Heinrich Jacob (*1809, +1875)
Laufzeit:
1857 Juli 15, Freiburg (im Breisgau)
Enthältvermerke:
Enthält: (1r) Müller übersendet "die beiden Bestimmungen des Weltzienits". Die Abweichung der Winkel um 20' ("121° 26'" bzw. "121° 46'") sieht er in der geringen Größe der Kristalle begründet. Die Beschreibung durch (Wilhelm Ritter von) Haidinger und die Beobachtungen Müllers stimmen hinsichtlich der "[op]tischen Eigenschaften dieses Salzes" überein. Haidinger beschreibt keinen "Dichroismus". Die erwähnte orangegelbe Körperfarbe bezieht sich auf die Farbe des "auf Glas aufpolirten Pulver[s] des Körpers". Die übrigen Kristalle wird Müller für Weltzien bestimmen. Wenn es zeitlich noch genehm ist, kann er dies innerhalb der nächsten zwei Wochen tun. (1v) Siegelreste, Poststempel, Postwertzeichen
Umfang:
1 Blatt
Archivalientyp:
Handschriften
Indexbegriffe Ort:
Freiburg im Breisgau/DE
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
27072 Nachlass Karl Weltzien