Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Kläger: Gregor S(ch)wirsen, Hans Rotermundt, Henning E(h)lers und David Ehlers, Kaufmann und Bürger zu Hamburg, als Vormünder der Kinder des Hans Heldberg, Assekuradeur in Hamburg (Beklagte).- Beklagter: Jacques Budier, Kaufmann in Hamburg, dann in Altona, später in...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Kläger: Gregor S(ch)wirsen, Hans Rotermundt, Henning E(h)lers und David Ehlers, Kaufmann und Bürger zu Hamburg, als Vormünder der Kinder des Hans Heldberg, Assekuradeur in Hamburg (Beklagte).- Beklagter: Jacques Budier, Kaufmann in Hamburg, dann in Altona, später in Speyer wohnend (Kläger) und als Nebenbeklagter der Rat der Stadt Hamburg.- Streitgegenstand: Appellationis, nunc (1636) mandati attentatorum revocatorii sine clausula, nunc (1637) revisionis, nunc (1639) citationis cum extensione, nunc (1645 et 1653) citationis ad reassumendum (im Prozessverlauf Zitation der Mit-Assekuradeure des Hans Heldberg); Zuständigkeit des Reichskammergerichtes und Befolgung des Spruchs eines Schiedsrichters aus Kaufleuten der Hamburger Börse in einem Streit um eine Forderung des Beklagten gegen die Kläger in Höhe von 4650 Mark lübisch aus See-Assekuranzen; Einrede der Kläger, dass der Beklagte die Prämien vorschriftswidrig nicht bar bezahlt habe und dass über diese strittige Frage andere Prozesse am Reichskammergericht rechtshängig seien
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_H 127 Teil 1
Alt-/Vorsignatur:
H 2811
Kontext:
Reichskammergericht >> H
Laufzeit:
1624-1662
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Lt. Jodocus Eichrodt (1634), Dr. Heinrich Eilinck (1636), Dr. Lukas Goll (1640), Dr. Bernhard zur Lipp (1642), Dr. Conrad Blaufelder (1647), Lt. Ulrich Daniel Kühorn (1657). Beklagte und Nebenbeklagten: Lt. Johann Schaumberger (1634), Dr. Georg Goll (1636), Notar Abraham Röderer (1639), Lt. Johann Conrad Albrecht (1661).- Instanzen: 1. Obergericht 1631-1633. 2. Reichskammergericht 1634-1662.- Darin: Rechnungen, Zessionen, Obligationen, Konnossemente und See-Assekuranz-Policen unter anderem über Schiffs-Ladungen mit Holz, Eisen, Wein und Tabak auf den Schiffen "Johann Baptista", "Nachtigall", "St. Nikolaus" und "de Hoppe" aus der Zeit 1626-1629; Aufstellung des Maklers Heinrich von Cölln über seine Assekuranz-Geschäfte mit Cord und Hans Heldberg 1624-1629; Dispache über die Schiffer Jaques Beerens, Georg Decker, Henrich Venter, Wibrandt Jansen und Florian Cornelis 1626-1629; Gutachten und Zeugenaussagen von Hamburger Kaufleuten und Assekuradeuren aus der Zeit um 1630; Aktenstück aus einem Prozess über die strittigen Fragen vor der Admiralität in London in der Zeit um 1630 (in lateinischer und deutscher Sprache); Aufstellung über Prozesskosten 1633-1647; Kommissionsbericht von 1642 mit Zeugenbefragungen.
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11173 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
741-4_S11174 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.