Der letzte Magier - Wolfgang Koeppen

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 20/005 23 R140092/101
Alt-/Vorsignatur:
J 25_G492_178, Teil 1
Kontext:
J 25 Sammlung Knilli: Ton- und Filmdokumente >> Filmdokumente >> Dokumentarfilme
Laufzeit:
1996
Enthältvermerke:
Enthält:
Filmdaten:
Ein Portrait von Eva Demski
Kamera: Michael Moxter
Schnitt: Wolfgang Müller
Ton: Beate Gottschall
Tonmischung: Elke Scheckel
Sprecherin: Heide Simon
Bildtechnik: Regine Bachmann
Produktionsleitung: Hartmuth Niemczik
Redaktion: Wilfried F. Schoeller
Regie: Eva Demski
Eine Produktion des Hessischen Rundfunks
Erscheinungsjahr: 1996
Inhalt:
Porträt über den Schriftsteller Wolfgang Koeppen, eigentlich: Wolfgang Arthur Reinhold Köppen (geb. 23.06.1906 in Greifswald; gest. 15.03.1996 in München). Er wurde vor allem durch seine Trilogie des Scheiterns bekannt, durch die er sich den Ruf eines bedeutenden Autors der Nachkriegsliteratur erwarb. Diese Trilogie entstand Anfang der 1950er-Jahre und setzt sich aus den Romanen Tauben im Gras, Das Treibhaus und Der Tod in Rom zusammen. Anschließend veröffentlichte Koeppen nur noch spärlich und schrieb vorwiegend Reiseberichte. Mit Hilfe von reichhaltigem Archivmaterial bringt Eva Demski dem Zuschauer in ihrem Filmporträt das Leben und Werk von Wolfgang Koeppen noch einmal nahe.
Umfang:
0'41
Archivalientyp:
AV-Materialien
Sonstige Erschließungsangaben:
Herkunft: Sammlung Knilli
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 20/005 23 J 25 Sammlung Knilli: Ton- und Filmdokumente
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: