Außergerichtliche Akten

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 48/01 Bü 15
Alt-/Vorsignatur:
A 48 F Bü 15
R 105 F 16 B 15
Kontext:
Kriminalprozess gegen den Expeditionsrat und Landschreiber Johann Christoph Bühler >> Acta extrajudicialia
Laufzeit:
1738-1741
Enthältvermerke:
Enthält:
27.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen der Konfrontation Bühlers mit Jakob Friedrich Hallwachs, 5. Juli 1738.
28.) Entwurf eines herzoglichen Legitimationsreskripts für die Regierungsräte Johann Jakob Dann und Philipp Friedrich Jäger, 12. Juli 1738.
29.) Bericht des Obristen Maximilian von Bernstein über den Arrest Bühlers, 11. Juli 1738.
Schreiben Bühlers an das Gericht wegen seines Arrests, 24. Mai 1738.
Abschrift eines Schreibens des Oberstleutnants von Jungk an den Obristen Maximilian von Bernstein, 10. Juni 1738.
Schreiben Bühlers an den Herzog wegen seines Prozesses und seines Arrests, 8. Juli 1738.
30.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen des Arrests Bühlers, 14. Juli 1738.
31.) Entwurf einer Ordre an den General Philipp Albrecht von Gaisberg wegen des Arrests Bühlers, o. D.
32a) Schreiben des Stuttgarter Stadtvogts Johann Jakob Groß wegen der Vernehmung Bühlers, 23. Juli 1738.
33.) Auszug aus dem Rentkammerprotokoll, 29. Juli 1738.
34a) Bericht der Kommissare Johann Jakob Dann und Philipp Friedrich Jäger wegen der von der Ehefrau Margareta Barbara Bühler verweigerten Zahlung, 30. Juli 1738.
34b) Entwurf eines herzoglichen Reskripts an den Stuttgarter Stadtvogt Johann Jakob Groß wegen der Eintreibung der Untersuchungskosten von der Ehefrau Margareta Barbara Bühler, 31. Juli 1738.
35.) Entwurf eines herzogliches Reskripts an den Stuttgarter Stadtvogt Johann Jakob Groß, 11. August 1738.
36.) Bericht des Stuttgarter Stadtvogts Johann Jakob Groß über die Haltung Bühlers zu seinem Prozess, 13. August 1738.
37.) Votum des Regierungsrats Johann Heinrich Harpprecht über die Erklärung Bühlers, 13. August 1738.
38.) Auszug aus dem Regierungsratsprotokoll, 18. August 1738.
39.) Auszug aus dem Rentkammerprotokoll wegen der Besprechung Christoph Heinrich Nestels mit Bühler, 16. August 1738.
40.) Entwurf eines herzoglichen Reskripts an den Stuttgarter Stadtvogt Johann Jakob Groß wegen der Eintreibung der Untersuchungskosten von der Ehefrau Margareta Barbara Bühler, 29. August 1738.
41.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen einer Erklärung Bühlers, 26. August 1738.
42.) Bericht des Stuttgarter Stadtvogts Johann Jakob Groß über die erfolglose Eintreibung der Kommissionskosten bei der Ehefrau Margareta Barbara Bühler, 2. September 1738.
43.) Auszug aus dem Regierungsratsprotokoll über die Bekanntgabe der herzoglichen Resolution an Bühler, 5. September 1738.
44.) Auszug aus dem Regierungsratsprotokoll über die Beschlagnahmung der noch nicht ausgezahlten Besoldung Bühlers, 5. September 1738.
45.) Herzogliches Reskript an den Stuttgarter Stadtvogt Johann Jakob Groß wegen der Untersuchung gegen Bühler, 5. September 1738.
46.) Schreiben des Stuttgarter Stadtvogts Johann Jakob Groß mit einer Erklärung Bühlers zu seinem Prozess, 8. September 1738.
47.) Auszug aus dem Rentkammerprotokoll über die Besoldung Bühlers, 12. September 1738.
48a) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen des zu eröffnenden Prozesses gegen Bühler, 11. September 1738.
48b) Entwurf einer herzoglichen Signatur an den Lizentiaten Johannes Kappel wegen dessen Bestellung zum Verteidiger Bühlers, 13. September 1738.
49.) Rechtfertigungserklärung Bühlers über verschiedene Untersuchungspunkte, o. D.
50.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen verschiedener Anträge Bühlers, 30. September 1738.
51.) Bericht des Generals Philipp Albrecht von Gaisberg wegen der Anträge Bühlers, 10. Oktober 1738.
52.) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen seiner Verteidigung, 9. Oktober 1738.
53.) Entwurf eines Legitimationsreskripts für die Richter über Bühler, 11. Oktober 1738.
54.) Schreiben des Verteidigers Johannes Kappel wegen seines Schriftwechsels mit Bühler, 16. Oktober 1738.
55.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen des Prozesses, 18. Oktober 1738.
56.) Bericht des Generals Philipp Albrecht von Gaisberg wegen des Antrags Bühlers auf freie Spaziergänge und Unterhaltungen mit den Offizieren, 21. Oktober 1738.
57.) Bericht des Generals Philipp Albrecht von Gaisberg wegen des Antrags Bühlers auf ein besseres Zimmer, 21. Oktober 1738.
58.) Schreiben des Verteidigers Johannes Kappel wegen einiger Akten, 24. Oktober 1738.
59.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen Eröffnung des Prozesses, 26. Oktober 1738.
60.) Schreiben Bühlers an den Herzog mit der Bitte um Vertagung und Übersendung einiger Akten, 5. November 1738.
61.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Bezahlung der Assessoren und Aktuare, 19. November 1738.
62.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Kaution Bühlers und seiner Frau Margareta Barbara, 2. Dezember 1738.
63.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Verlegung Bühlers nach Stuttgart, 13. Dezember 1738.
64.) Entwurf einer Ordre an den General Philipp Albrecht von Gaisberg wegen des Transports Bühlers, 16. Dezember 1738.
65.) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen seines Hausarrests, 22. Dezember 1738.
66.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen seiner Legitimation und des Verhörs Bühlers, 22. Dezember 1738.
67.) Signatur des Gerichts an den Verteidiger Johannes Kappel wegen des von Bühler zu bezahlenden Vorschusses von 50 Reichstalern, 2. Januar 1739.
68.) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen einer Schreiberlaubnis, 3. Januar 1739.
69.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen des von Bühler verweigerten Vorschusses, 8. Januar 1739.
70a) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen des von Bühler zu bezahlenden Vorschusses, 14. Januar 1739.
70b) Auszug aus dem Gerichtsprotokoll wegen eines Wechsels Bühlers, 14. Januar 1739.
70c) Auszug aus dem Rentkammerprotokoll wegen des Vorschusses, 20. Januar 1739.
70d) Auszug aus dem Regierungsratsprotokoll wegen der Fourageakten des Waldenbuchers Jakob Fischer, 1. April 1739.
70e) Herzogliches Dekret wegen der Landschaftsrechnungsstellung Bühlers, 17. April 1739.
71.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen verschiedener Münzsachen, 11. Mai 1739.
72.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen der Zeugenverhöre, 11. Mai 1739.
73a) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen eines von Bühler zu bezahlenden Vorschusses in Höhe von 100 Reichstalern zu den Zeugenverhören, 20. Mai 1739.
73b) Bericht des Gerichts an den Herzog wegen der Entlassung der Wache Bühlers und der Kosten der Zeugenverhöre, 1. Juni 1739.
74.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen einer Vertagung der Verteidigung, 4. Juni 1739.
75.) Entwurf eines Schreibens an den Ritterkanton Kocher wegen des Verhörs des Reinhard von Gemmingen, 17. Juni 1739.
76.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Verteidigung, 17. Juni 1739.
77.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen einer Arresterleichterung für Bühler, 3. Juli 1739.
78.) Entwurf eines Kommissoriales an den Registrator Johann Philipp Pregizer wegen der Zeugenverhöre, 8. Juli 1739.
79.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Bestellung eines Anklägers, 8. Juli 1739.
80.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Münzsachen, 17. Juli 1739.
81.) Schreiben des Expeditionsrats Johann Wolfgang Mögling mit der Bitte um eine schriftliche Zeugenaussage, 19. August 1739.
82.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Aussagen Bühlers in Münzsachen, 21. August 1739.
83.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen der Münzsachen, 31. August 1739.
84.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen des von Bühler zu bezahlenden Vorschusses zu den Zeugenverhören, 16. September 1739.
85.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Bewachung Bühlers, 16. September 1739.
86.) Schreiben der Expeditionsräte Johann Ludwig Sicherer und Philipp Christian Reyscher wegen der Rolle Bühlers im Zettelhandel, 15. Februar 1738.
87.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Zeugenverhöre, 6. November 1739.
88.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Kappel wegen der Vernehmung Bühlers, 5. Dezember 1739.
89.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Aussageverweigerung des Regierungsrats Ludwig Christoph Vischer, 11. Dezember 1739.
90.) Erklärung Bühlers wegen der Münzsachen, 11. Dezember 1739.
91a) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Umwandlung des Hausarrests Bühlers in Stadtarrest, 26. Januar 1740.
91b) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen der Aufhebung seines Arrests, 8. Februar 1740.
91c) Entwurf eines Dekrets an den Advokaten Amandus Günzler mit seiner Beauftragung als Ankläger, 29. Februar 1740.
92.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen verschiedener Akten, 24. März 1740.
93.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen Zahlungen der Rentkammer und des Arrests Bühlers, 26. März 1740.
94.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Erklärung Bühlers in Münzsachen, 23. April 1740.
95.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen der Anklageschrift, 3. Mai 1740.
96.) Erklärung Bühlers über verlangte Akten, 2. Juni 1740.
97.) Verzeichnis der von Bühler verlangten Akten, 25. Juni 1740.
98.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen einer von Bühler beantragten Kur, 28. Juni 1740.
99.) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen einer Kur, 30. Juni 1740.
100.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen der Kaution, 5. Juli 1740.
101.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Kaution Bühlers, 7. Juli 1740.
102.) Gutachten des Regierungsrats über die von Bühler verlangten Akten aus der Geheimen Registratur, 8. Juli 1740.
103.) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Johannes Kappel wegen der Kur Bühlers, 16. Juli 1740.
104.) Schreiben des Regierungsrats wegen des Pupillenamtsgutachtens, 16. Juli 1740.
105a) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Münzsachen und des Arrests Bühlers, 22. August 1740.
105b) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Münzsachen, 5. Dezember 1740.
105c) Entwurf eines Dekrets an den Verteidiger Kappel wegen der verlangten Akten, 20. Dezember 1740.
106.) Entwurf eines Dekrets an den Ankläger Amandus Günzler wegen des Bierbrauers Johann Georg Wagner und der Schulden der Grävenitz, 10. Februar 1741.
107.) Schreiben des Regierungsrats an den Herzog wegen des Prozesses gegen Bühler, 1. März 1741.
108.) Entwurf eines Dekrets an den Ankläger Amandus Günzler wegen der Anklageschrift, 2. März 1741.
109.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Münzsachen und der Besoldung des Anklägers, 8. März 1741.
110.) Schreiben Bühlers an den Herzog wegen einiger Akten aus dem Kirchenkasten, 4. April 1741.
112.) Schreiben des Gerichts an den Herzog wegen der Aufhebung seines Arrests, 11. Juli 1741.
113.) Auszug aus dem Protokoll der Münzdeputation, 9. September 1741.
Umfang:
6 cm
Indexbegriffe Person:
Bernstein, Maximilian von
Bühler, Margareta Barbara
Dann, Johann Jacob; Jurist, 1697-1744
Fischer, Jakob
Gaisberg, Philipp Albrecht von; General, Obervogt, 1708-1760
Gemmingen-Guttenberg, Reinhard von; Minister, Gouverneur, 1698-1773
Grävenitz, Christiane Wilhelmine von; Gräfin, Mätresse, 1686-1744
Groß, Johann Jacob; Jurist
Günzler, Amandus
Hallwachs, Jakob Friedrich; Hofrat, Expeditionsrat, -1763
Harpprecht, Johann Heinrich von; Jurist, 1702-1783
Kappel, Johannes
Mögling, Johann Wolfgang; Landschreiber
Nestel, Christoph Heinrich
Pregizer, Johann Philipp; Sekretär, 1713-1763
Reyscher, Philipp Christian
Sicherer, Johann Ludwig; Expeditionsrat
Vischer, Ludwig Christoph; Rentkammer-Expeditionsrat, Stadtvogt, 1700-1772
Wagner, Johann Georg
Indexbegriffe Ort:
Stuttgart S
Waldenbuch BB
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 48/01 Kriminalprozess gegen den Expeditionsrat und Landschreiber Johann Christoph Bühler
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: