Neuordnung und Programmgestaltung beim Südwestfunk (SWF), Diskussionen über ein Bundesrundfunkgesetz, Wahrnehmung gemeinsamer Aufgaben auf dem Gebiet des westdeutschen Rundfunkwesens

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Q 1/35 Bü 391
Alt-/Vorsignatur:
I 02
-
Kontext:
Nachlass Dr. Gebhard Müller, Ministerpräsident, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, CDU-Politiker (* 1900, + 1990) >> 3. Baden-Württemberg >> 3.1 Regierung Maier >> 3.1.2 Landes- und Bundespolitik
Laufzeit:
1951-1953
Enthältvermerke:
Enthält u. a.: Plan zum Abschluß eines neuen Staatsvertrags über den SWF (Presseausschnitte), 7. September 1951 und Zusammensetzung des künftigen Rundfunkrats, 1952; Schreiben von Peter Altmeier an Konrad Adenauer zum Bundesrundfunkgesetz, 17. September 1952; Zuschrift der Karlsruher Lebensversicherung A.-G. zur Altersversorgung der Angehörigen des SWF, 21. Februar 1953; Pressestimmen, Februar-März 1953; Protokolle von Sitzungen des Rundfunk- und des Verwaltungsrats des SWF vom 13./14. März und 29./30. Mai 1953; Verteilung der Werbefunkmittel, 21. März 1953; Übersicht über die Verteilung der Rundfunkgebühren, Stand 1. Februar 1953; Bemerkungen von Prof. Holzamer und der Katholischen Rundfunkarbeit zur Wahrnehmung gemeinsamer Aufgaben, 23. Februar und 29. März 1953; Vertretung der Lehrerschaft und geplante Konstituierung eines Fernsehausschusses beim SWF, 6. Juni und 14. Juli 1953; Carl Haensel: Das völkerrechtliche Argument in der aktuellen Rundfunkgesetzgebung (Presseartikel), 1953
Umfang:
1 Bü
Indexbegriffe Sache:
Karlsruher Lebensversicherungs AG
Rundfunk
Südwestfunk (SWF) Baden-Baden
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Q 1/35 Nachlass Dr. Gebhard Müller, Ministerpräsident, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, CDU-Politiker (* 1900, + 1990)
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: