Lötzke, Helmut (Bestand)

Verzeichnungsstufe:
Bestand
Bestandssignatur:
BArch, N 2513
Kontext:
Bundesarchiv (Archivtektonik) >> Nachlässe und Sammlungen >> Nachlässe >> L - N
Bestandslaufzeit:
1921-1984
Bestandsbeschreibung:
Geschichte des Bestandsbildners:
geb. 29. Aug. 1920 in Königsberg/Ostpreußen (heute Russland), gest. 23. Dez. 1984 in Potsdam, Archivar, Direktor des Zentralen Staatsarchivs, Potsdam
Besuch der Lehrerbildungsanstalt in Danzig, 1938 Lehrerstudium der Geschichte und Germanistik in Elbing/Ostpreußen, 1940 1. Lehrerprüfung inDanzig, danach Wehrmacht, zuletzt Leutnant im Grenadier-Regiment, 1943 schwer verwundet, Fortführung des Studiums in Königsberg und Greifswald, SED, als Student im Lehrbetrieb an der Arbeiter-und Bauern-Fakultät (ABF), Staatsexamen und Promotion, März 1951 Berufung in die Hauptabteilung Archivwesen im Ministerium des Innernm (MdI), Febr. 1952 - Dez. 1984 Direktor des Deutschen Zentralarchivs bzw. des Zentralen Staatsarchivs, Potsdam, 1951-1970 Direktor des Instituts für Archivwissenschaften beim MdI, 1980 Honorarprofessor für Archivwissenschaft an der Sektion Geschichte der Humboldt-Universität zu Berlin, Mitglied der deutsch-tschechoslowakischen Historikerkommission, zahlreiche Fachpublikationen, Mitglied der Sektion Geschichte der Deutschen Akademie der Wissenschaften (DAW)
2011


Bearbeitungshinweis:
Der Nachlass von Helmut Lötzke ist bearbeitet und über ein Findbuch N 2513 zugänglich.
Wenige unbearbeitete Reste sind noch nicht erfasst und daher nicht benutzbar.
2011


Inhaltliche Charakterisierung:
Wissenschaftliche Ausarbeitungen zu nationalen und internationalen Fragen der Archivorganisation und Archivwissenschaft, Lehrtätigkeit und Ausbildungsfragen, dabei Tätigkeit am Institut für Archivwissenschaft, Thesen und Gutachten zu Diplomarbeiten und Dissertationen, Lehrbuch zur Archivwissenschaft, Archivgeschichte, Archivterminologie, Archivorganisation, Schriftgutverwaltung, Registraturwesen, Bewertung und Erschließung, Archivbauten, Geschichte der Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Internationaler Archivrat, Internationale Archivkongresse und Tables rondes, Publikationen des Zentralen Staatsarchivs, Zusammenarbeit mit anderen Archiven


Erschließungszustand:
Der Nachlass Helmut Lötzke liegt zum großen Teil geordnet und verzeichnet vor. Die Erschließungsdaten der vorläufigen Findkartei von Herrmann Schreyer sind in der Datenbank BASYS-S erfasst. das Findbuch ersetzt die Findkartei. Nur wenige Nachlass-Reste müssen noch erschlossen werden.


Zitierweise:
BArch, N 2513/...
Provenienz:
Lötzke, Helmut, 1920-1984
Umfang:
161 Aufbewahrungseinheiten; 6,4 laufende Meter
Archivalientyp:
Nachlässe
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Verwandte Bestände und Literatur:
Verwandtes Archivgut im Bundesarchiv:
DO1 Ministerium des Innern, Teil Staatliche Archivverwaltung (StAV)
DO 6 Zentrales Staatsarchiv (ZStA)
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.