Schreiben adliger Personen an Graf Friedrich zu Hohenlohe in Neuenstein

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein, La 125 Bü 9
Kontext:
Nachlaß des Grafen Friedrich zu Hohenlohe-(Langenburg) (*1553, +1590) >> 2. Allgemeine Korrespondenz
Laufzeit:
1583
Enthältvermerke:
Enthält: 1. Wilhelm von Steinhausen berichtet über seine Ankunft in Neuenstein; Neuenstein, 28.4.1583; 2. Daniel von Rottleben erkundigt sich im Namen des Grafen Hans von Schwarzburg, ob Hans von Berlepsch im Gefolge des Landgrafen Wilhelm von Hessen nach Erfurt reist; Arnstadt, 4.5.1583; 3. Matthes von Logau und Altendorf der Jüngere berichtet über seine Reisepläne, da er Graf Friedrich in Neuenstein verfehlt habe; Neuenstein, 6.5.1583; 4. Dergl. teilt mit, daß er seinen betrunkenen Knecht entlassen und nach Neuenstein zurückgeschickt habe; o.D., (1583); 5. Hans von Kanitz bittet um ein versprochenes Pferd; Dallwitz, 18.5.1583; 6. Hermann von Jannowitz, Obervogt zu Sachsenheim, teilt die Anschrift eines anhaltischen Junkers mit, dem Graf Friedrich einen holländischen Wasserhund versprochen hat; Sachsenheim, 10.6.1583; 7. Job von Mielckau berichtet aus dem Kölnischen Krieg, teilt mit, daß er bestimmte Dinge in Bonn wegen seiner Abwesenheit noch nicht erledigen konnte und bittet um ein Pferd; Diillenburg, 10.6.1583; 8. Tilo von Trotta, Hauptmann zu Weida, bittet um ein Pferd; Weida, 26.6.1583; 9. Graf Friedrich übersendet Trotta ein Pferd und bittet um Beratung zur eventuellen Einrichtung eines Gestüts; Neuenstein, 7.7.1583; 10. Graf Friedrich von Etzdorf übersendet Pulver und bittet um ein Pferd; Neukirchen, 5.7.11583; 11. Heinrich von Binau bittet um ein versprochenes Fuder Wein; 7.7.1583; 12. Konrad von Vellberg berichtet über ein geplantes Treffen mit Herzog Ludwig von Württemberg in Sachsenheim und fordert Graf Friedrich auf, dorthin zu kommen; 22.7.1583; 13. Hans Endres Mospach von Leidenfels, Amtmann zu Krautheim, entschuldigt seine Nichtteilnahme an einer Jagd; Krautheim, 29.8.1583; 14. Georg Rudolf Marschalck berichtet über den Ankauf von Hengstfohlen; Stuttgart, 8.9.1583; 15. Johann Bernhard von Betzheim berichtet über Verhandlungen in Speyer mit D. Johann Gödelmann, Prokurator des Dietrich von Schwerin; Heidelberg, 16.9.1583; 16. Philipp Geyer von Giebelstadt bittet um ein Empfehlungsschreiben für Hans Heinrich von Scholla, der einen Bauern niedergeschlagen hat und für einige Zeit bei Graf Wolfgang (von Weikersheim) untertauchen möchte; 11.11.1583; 17. Hans Wolff von Stanhain berichtet über den Verkauf von Schrannen in Höpfigheim; 16.11.1583; 18. Jochum von Läben teilt mit, daß er die ihm aufgetragenen Angelegenheiten u.a. bei Graf Christian von Oldenburg erledigt habe; Münster, 16.11.1583; 19. Valentin von Berlichingen bittet um Wildpret für ein Treffen mit Freunden; Dörzbach, 25.11.1583; 20. Ders. bedankt sich für den übersandten Frischling; Dörzbach, 8.12.1583; 21. Christoph Heinrich von Feilitzsch teilt mit, daß der Aufenthalt in Augsburg ungefährlich sei und berichtet über den Aufenthalt des Kurfürsten von Sachsen; Augsburg, 1.12.1583; 22. Heinrich von Binau teilt seine nächsten Aufenthalte mit; Nürnberg, 6.12.1583; 23. Sebastian Schaffelitzky stellt Pferde bereit; 7.12.1583; 24. Ders. übersendet einen Wallach und lädt Graf Friedrich zu einem Treffen mit dem Herzog von Württemberg nach Schorndorf; 13.12.1583; 25. Ders. bedankt sich für ein überstelltes Pferd und ein Waidmesser und gratuliert zur Aufnahme Friedrichs in einen Orden; Stuttgart, 28.12.1583; 26. Ehrenfried Senfft von Suhlburg bittet um versprochenes Holz für seinen Hausbau in Öhringen; Öhrigen, 11.12.1583; 27. Ders. entschuldigt sich, daß er wegen Bauarbeiten nicht nach Neuenstein kommen könne; Öhringen, 16.12.1583
Umfang:
1 Fasz.
Maße:
Folio (Höhe x Breite)
Archivalientyp:
Nachlässe
Sprache der Unterlagen:
Deutsch
Indexbegriffe Person:
Berlichingen, Valentin von
Hohenlohe- Langenburg, Friedrich Graf von
Oldenburg, Christian von
Schwarzburg, Hans von
Württemberg, Ludwig III.; Herzog
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein, La 125 Nachlaß des Grafen Friedrich zu Hohenlohe-(Langenburg) (*1553, +1590)
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: