Pfalzgraf Johann Wilhelm bestätigt auf Wunsch des Grafen Karl Ludwig von Sayn-Wittgenstein die Überlassung des Kirschgarthäuser Hofs an den Grafen durch Pfalzgraf Karl [II.]. Graf Karl Ludwig hatte darum gebeten, weil sein Vater [Christian] nach der Übertragung der...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Pfalzgraf Johann Wilhelm bestätigt auf Wunsch des Grafen Karl Ludwig von Sayn-Wittgenstein die Überlassung des Kirschgarthäuser Hofs an den Grafen durch Pfalzgraf Karl [II.]. Graf Karl Ludwig hatte darum gebeten, weil sein Vater [Christian] nach der Übertragung der Grafschaft Sayn von Kurpfalz auf ihn dieser Herrschaft wegen Nichtanerkennung durch andere wieder verlustig gegangen war. Die Besitzübertragung gilt, bis dem Grafen von Kurpfalz ein gleichwertiges Lehen angeboten wird. Siegler und Unterschrift: Aussteller
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe, FA N 5337
Alt-/Vorsignatur:
Zug. 2014 Nr. 21
Lade C 4 Fasc. Nr. 1377
Kontext:
Markgräfliches/Großherzogliches Familienarchiv >> Einzelne Angehörige des Hauses Baden >> [16] Maximilian Alexander Friedrich Wilhelm, Prinz von Baden >> Vermögen, Verwaltung >> Fideikommisse >> Vorurkunden Kirschgartshausen
Laufzeit:
8. Juni 1691
Enthältvermerke:
Ausfertigung, Papier, Siegel mit Papier aufgedr.
Indexbegriffe Person:
Pfalz, Johann Wilhelm Kurfürst von der
Pfalz, Karl II., Pfalzgraf
Sayn-Wittgenstein, Christian Graf von
Sayn-Wittgenstein, Karl Ludwig Graf von
Indexbegriffe Ort:
Kurpfalz
Sayn, Grafschaft
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe, FA Markgräfliches/Großherzogliches Familienarchiv
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: