Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Verzichtsbrief

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
StAM, Schlossarchiv Egglkofen 1449 II 3
Alt-/Vorsignatur:
Ausfertigung, dt., Perg., 4 anhängende Siegel
Kontext:
Schlossarchiv Egglkofen >> 14. Urkunden
Laufzeit:
3.2.1449
Enthältvermerke:
Regest: Konrad Hermsdorf und seine Frau Ursula sowie Georg Moroltinger zu Harnpach und dessen Frau Benigna, Tochter des verstorbenen Stefan Seeman, erklären gegenüber Ursulas und Benignas Brüdern, Konrad und Wilhelm Seeman, ihren Verzicht auf alle Rechte an der Hofmark Mangern. Als Kompensation erhielten die Ehepaare bereits im Vorfeld infolge eines Schiedsspruchs 200 Pfund Landshuter Pfennige durch die Brüder
Aussteller: Hermsdorfer zu Hermsdorf, Konrad vonHermsdorfer zu Hermsdorf, Ursula von
Provenienz:
Schlossarchiv Egglkofen
Archivalientyp:
Akten
Sonstige Erschließungsangaben:
Besiegelung/Beglaubigung: Siegler: Hermsdorf, Konrad von
Indexbegriffe Person:
Dizeit, Peter, Pfarrer zu Hornbach
Frumbesel, Bernhard (genannt Smatz zu Ruedershaym)
Hermsdorf, Konrad von
Hermsdorf, Ursula von
Hermsdorf, Ulrich von
Kirchmaier, Ulrich, Ried
Kramer, Konrad, Weng
Marolting, Georg
Marolting, Benigna
Seemann, Stefan
Seemann, Konrad
Seemann, Wilhelm
Wigolem, Konrad, Bürger zu Landshut
Weissing, Peter, Kaplan in Hermsdorf
Indexbegriffe Ort:
Hermsdorf (abg.?, vormals Bestandteil der Hofmark Rottenburg a.d.Laaber)
Hornbach s. Oberhornbach
Ober-/Niederhornbach (Gde. Pfeffenhausen, Lkr. Landshut)
Weng (Gde. Griesbach i. Rottal, Lkr. Passau)
Ried (Gde. Adlkofen, Lkr. Landshut)
Landshut
Mangern (Gde. Gerzen, Lkr. Landshut), Hofmark
Indexbegriffe Sache:
Verzichtsbrief
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
StAM, Schlossarchiv Egglkofen Schlossarchiv Egglkofen
Rechteinformation:
Alle Rechte des Freistaats Bayern, vertreten durch das beständeverwahrende Archiv, sind vorbehalten: http://www.gda.bayern.de/uploads/media/veroeffentlichungsgenehmigung_2010.pdf