Herzog Julius von Braunschweig gibt den Tod seines Schwagers, Erzbischof Sigismund von Magdeburg, bekannt und bittet sogleich Herzog Christoph von Württemberg um die Zusendung von Schriften des Reformators Johannes Brenz gegen Bezahlung nach Leipzig sowie um Neckarwein, was ihm bewilligt wird.

Landesarchiv Baden-Württemberg
Objekt beim Datenpartner
Loading...