Kaiser Ludwig teilt Heinrich von Dürrwangen, seinem Landvogt, mit, dass der Abt von Comburg vor ihm erschienen sei und erklärt habe, dass ihn die Botschaft und Briefe, die der Kaiser dem Landvogt vormals gesandt habe, "nicht veruangen haben" und dass er (der Abt) mit...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Kaiser Ludwig teilt Heinrich von Dürrwangen, seinem Landvogt, mit, dass der Abt von Comburg vor ihm erschienen sei und erklärt habe, dass ihn die Botschaft und Briefe, die der Kaiser dem Landvogt vormals gesandt habe, "nicht veruangen haben" und dass er (der Abt) mit Hilfe der Bürger von Rothenburg beweisen könne, dass er kein Gut, über das der Kaiser von des Reiches wegen Vogt sei, laut Aussage des Landvogts verkauft habe. Sollte der Abt diesen Nachweis führen können, sei er (der Kaiser) verwundert und verärgert darüber, dass der Landvogt diese Güter beschlagnahmt und an sich genommen habe, und gebietet ihm, dem Abt seinen Wein und sein Getreide sowie alles andere, was er abgenommen hat, zurückzugeben.
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 51 U 391
Kontext:
Kaiserselekt >> Urkunden
Laufzeit:
1338 Januar 13
Provenienz:
Stift Comburg
Archivalientyp:
Urkunden
Sprache der Unterlagen:
Deutsch
Sonstige Erschließungsangaben:
Ausstellungsort: München

Aussteller: Ludwig der Bayer, Kaiser

Empfänger: Kloster Comburg

Überlieferungsart: Ausfertigung

Publiziertes Regest: Regg. Ludwig d. B. H. 1 n. 283
Indexbegriffe Person:
Indexbegriffe Ort:
Comburg : Schwäbisch Hall SHA; Kloster/Stift
Rothenburg ob der Tauber AN
Digitalisat im Angebot des Archivs:
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 51 Kaiserselekt
Online-Findbuch im Angebot des Archivs:

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Please upgrade your Adobe Flash Player to watch this video

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.