Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen leihen sich von Caspar Peucer (Caspar Peuczern), Professor an der Universität Wittenberg 1.200 Taler gegen einen jährlichen Zins von 60 Talern, der zum Leipziger Michaelismarkt zu entrichten ist. Auf der Urkunde wurde nachträglich notiert, dass die Schuld am 23. Februar 1604 abgelöst wurde.