Bischof Ernst von Freising bittet zwecks Durchreise durch das Herzogtum Württemberg zum Reichstag und für Kammergerichtsvisitationen Herzog Ludwig von Württemberg um das Geleit.