Suchergebnisse
  • 7 von 843

Friedrich, Herzog von Württemberg und Teck, Graf zu Mömpelgard usw., verkauft dem Juden Lazarus zu Worms und seinen Erben für 4.700 fl. Hauptgut guter Landwährung, den Gulden zu 15 Batzen oder 60 Kreuzern gerechnet, einen jährlichen Zins von 235 fl., zahlbar auf Johannes Baptista (14. Juni). Als Sicherheit verpfändet der Aussteller ihm seine Einkünfte in Heidenheim. Rückkauf ist möglich nach vierteljähriger Vorankündigung

Landesarchiv Baden-Württemberg
Objekt beim Datenpartner
Loading...