Verzicht des Klosters Merxhausen zugunsten des Klosters Breitenau.

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Hessisches Staatsarchiv Marburg, Urk. 16, 74
Alt-/Vorsignatur:
Urk. 16, A II, Kloster Breitenau
Kontext:
Kloster Breitenau - [ehemals: A II] >> 1300-1324
Laufzeit:
1313 Juni 5
Formalbeschreibung:
Ausf. Perg., Siegel hängt an
Archivalientyp:
Urkunde
Sonstige Erschließungsangaben:
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: Datum et actum anno domini millesimo trecentesimo tertio decimo ipso die Bonifacii epistoli
Vermerke (Urkunde): (Voll-) Regest: Alheid, Priorin, Sophie von Wolfershausen, Yliana von Elben, Jutta und Buchardis, Töchter des Widekind Wackermul, Enstola, Tochter des Therici Nymez und der Konvent des Augustinerklosters in Merxhausen (Merkeshusen) geben bekannt, dass sie mit Abt und Konvent des Klosters in Breitenau ein Tauschgeschäft durchgeführt hatten, in dem sie eine eigene Hufe in Oberbesse gegen eine Hufe in Riede (Ryeden) getauscht hatten. Über dieses Rechtsgeschäft hatten sie dem Kloster eine Urkunde ausgehändigt. Jedoch hatten die Aussteller lange Zeit beide Hufen in Besitz, was den Abt Werner veranlasste, mit den Ausstellern in einen Rechtsstreit zu treten. Nach ergangener Vorladung fassten die Aussteller nach reiflicher Überlegung den Entschluss, auf die Hufe in Oberbesse, über welche der obige Tauschhandel abgeschlossen worden war, zugunsten des Abtes Werner und des Klosterkonvents zu Breitenau zu verzichten.
Vermerke (Urkunde): Zeugen: Johann, Vizepleban zu Grifte (Grifede), Konrad von Wichdorf, Kaplan, Heinrich von Wichdorf, Hermann Wackermul, Diener (famuli), Albert, Arnold und Heinrich, Konversen des Klosters Merxhausen
Vermerke (Urkunde): Siegler: Konvent des Klosters Merxhausen
Bestand:
Urk. 16 Kloster Breitenau - [ehemals: A II]
Rechteinformation:
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.