Goszwein von Ketteler zu Hovestadt, Waldenburg und Merklinghausen, kurkölnischer Amtmann zu Oestinghausen, übernimmt eine Schuld, für die + . Conradt und . Odilia von Ketteler zu Assen dem Herrn . Christoph Bremer, seinerzeit Dechant der Kollegiatkirche St. Ludgeri in...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Goszwein von Ketteler zu Hovestadt, Waldenburg und Merklinghausen, kurkölnischer Amtmann zu Oestinghausen, übernimmt eine Schuld, für die + . Conradt und . Odilia von Ketteler zu Assen dem Herrn . Christoph Bremer, seinerzeit Dechant der Kollegiatkirche St. Ludgeri in Münster, und dessen Nachfolgern am 21. September 1603 laut nachfolgender Urkunde eine Rente von 36 Gulden verkauft haben: 1603 September 21 ( . uff tagh Matthei apostoli) . Vor dem Offizial des Hofes zu Münster, ordentlichen Richter, verkaufen die Eheleute . Cunradt Keteler und . Odilia geb. Tochter zu Assen, Herr und Frau zu Assen, dem Herrn . Christopherus Bremer, Dechant der Kollegiatkirche St. Ludgeri in Münster, und seinen Nachfolgern in der Dechanei eine Rente von 36 Goldgulden oder deren Wert in Reichstalern für 600 Gulden. Die Rente ist jährlich am Tag Matthei in Münster aus dem freieiegenen Erbe der Verkäufer namens . Koeps in der Bauerschaft Hinteler im Kirchspiel Beckum sowie aus Kettlers Hof im Breul ( . Broell) beim Buddenturm im Kirchspiel Überwasser in Münster zu zahlen. Mit den Verkäufern versprechen die Eheleute . Wilhelm Keteler und . Anna von der Hege zu Sythen, Hoetmar und Seppenhagen sowie . Anthon Hoffschlagh, Doctor der Rechte, Bürgschaft. Zum Unterpfand setzen die . Keteler zu Sythen ihre Erben . Botterman und . Musing. b-rocks im Kirchspiel Everswinkel und Dr. Hoffschlagh einen Rentbrief. Die Verk-äufer versprechen Währschaft, behalten sich den Rückkauf der Rente vor und unterschreib-en mit den Bürgen. Siegelankündigung des Offizials, von . Cunradt und . Wilhelm Keteler und Dr. Hoff. s-chlagh. Zeugen: Wolter Hane und . Frederich Nierman, Diener des Hofes. Auf Anhalten des derzeitigen Dechanten von St. Ludgeri, des münsterischen Suff-raganbis-chofs . Joannes Nicolaus, der ihm die Originalobligation und die schon erhaltene Immission in die zum Unterp-fand gesetzt-en Güter überläßt, stellt . Goszwein von Ketteler dem Dechanten eine Urkunde aus, in der er sich zur Übernahme der Schuld verpflichtet und seine Erben . Wibbelt und . Westerhoff im Kirchspiel Herzfeld und Bauerschaft Kesseler und . Winckelhorst im Kirchspiel Liesborn zum Unterpfand setzt. Der Aussteller behält sich den Rückkauf der Rente jährlich für 600 Gulden vor, unterschreibt und siegelt.
Archivaliensignatur:
Vereinigte Westfälische Adelsarchive e.V., Ass.Uk - Assen, Urkunden, Ass.Uk - 2118
Alt-/Vorsignatur:
Ass.Uk - Assen, Urkunden, Assen XVII 64 (Rückseite)
Kontext:
Assen, Urkunden >> 1601 - 1700
Laufzeit:
1631 September 20
Enthältvermerke:
Siegelkommentar: anh. Siegel
Formalbeschreibung:
Ausf.-Perg.
Archivalientyp:
Urkunde (vormodern)
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Ass.Uk - Assen, Urkunden Assen, Urkunden
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.