Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Kläger: Lt. Johann David Stapenius als Kurator der Sibylla Helena Milich, geb. Sloyer, Witwe des Jacob Milich (der Ältere), Kaufmann in Hamburg (Kläger).- Beklagter: Dr. Johann Lutterloh und Heinrich Lutterloh, Kaufmann in Hamburg (Beklagte).- Streitgegenstand:...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Kläger: Lt. Johann David Stapenius als Kurator der Sibylla Helena Milich, geb. Sloyer, Witwe des Jacob Milich (der Ältere), Kaufmann in Hamburg (Kläger).- Beklagter: Dr. Johann Lutterloh und Heinrich Lutterloh, Kaufmann in Hamburg (Beklagte).- Streitgegenstand: Appellationis, nunc (1724) taxationis expensarum et revisionis, nunc (1726) mandati de exequendo; Einlassung der Beklagten in den Rechtsstreit und Impugnation der Erbschaft der Sara Schult in dem Streit unter den Legataren und Erben des Daniel und Franz Sloyer, Einrede der Beklagten, dass die Sache bereits abgeurteilt sei (exceptio rei iudicatae)
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_M 42 Teil 3
Alt-/Vorsignatur:
M 2768
Kontext:
Reichskammergericht >> M
Laufzeit:
1687-1695,1719-1729
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Lt. Christian Christoph Dimpfel (1721), Notar Johann Gottlieb Müller (1724), Dr. Johann Nikolaus Schmid (1728). Beklagter: Dr. Johann Ulrich von Gülich.- Instanzen: 1. Obergericht 1720. 2. Reichskammergericht 1721-1729.- Darin: Inventar von 1687 des Nachlasses des Franz Sloyer, Kaufmann in Hamburg; Testament von 1691 des Daniel Sloyer, Kaufmann in Cadix; Kaufbrief von 1695 über den Verkauf von Landbesitz in Billwerder durch die Legatare des Franz Sloyer an Johann Schult; Testament von 1719 der Sara Schult, geb. von Uffeln, Witwe des Johann Schult; Gutachten der Juristen-Fakultät der Universität Leipzig von 1720; Aufstellung über Anwaltskosten 1720-1728; "Commissio" des Reichskammergerichtes an den Rat der Stadt Hamburg zur Taxierung der Immobilien der Beklagten (unter anderem Brauerbe an der Neueburg, Gärten und Orangerie in Billwerder, Kanzleigut Silk im Amt Reinbek) sowie ein Bericht der Kommission und Taxierungen der Immobilien 1724-1725.
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.