Unterlagen Thusnelda von Gaudeckers betr. ihren Bruder Kurt von Schleicher

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Bundesarchiv, BArch N 42/88
Kontext:
Schleicher, Kurt von (Generalleutnant, Reichswehrminister, Reichskanzler) >> N 42 Schleicher, Kurt von >> Persönliches
Laufzeit:
1935-1951
Enthältvermerke:
Enthält u.a.:
Behandlung des Todes Schleichers und des Generalmajors Ferdinand von Bredow im Verein der Angehörigen des ehemaligen Generalstabes (Vereinigung Graf Schlieffen), 1935;
Ulrich Freiherr von Sell, 01.03.1935;
Ulrich Freiherr von Sell an Generalleutnant August von Cramon, 06.02.1935;
Kronprinz Wilhelm, 26.03.1935;
Arno Moysischewitz über Schleicher in den letzten Wochen seines Lebens, insbesondere Besuch bei ihm am 29.06.1934, 1935;
Bericht des Kreiskämmerers des Landkreises Teltow Heiß über das Auffinden der Leiche Schleichers nach 1944;
Abschrift eines Zeitungsartikels "Der Klügste seines Standes. Die Tragödie des Generals von Schleicher", 1947;
Dorothea Groener-Geyer: Schleicher gegen Groener? Ein Beitrag zur Geschichte des SA-Verbotes nach 1944;
Oberregierungsrat Edmund Jander, 12.04.1951
Jander: Bemerkungen Otto Meissners "Schicksalsweg des deutschen Volkes 1918 - 1945, wie ich ihn erlebte", 1950
Jander: Bekannte Marionetten und unbekannte Drahtzieher (betr. Fortleben der NSDAP), ca. 1951;
Otto Meissner betr. Persönlichkeit Schleichers (Abschrift), 10.03.1951
Provenienz:
Schleicher, Kurt von, 1882-1934
Archivalientyp:
Nachlässe
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Bemerkungen:
vgl. Nr. 8
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
BArch N 42 Schleicher, Kurt von (Generalleutnant, Reichswehrminister, Reichskanzler)
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.