Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Johannes ("Henne") von Wasen bekennt, dass ihm Graf Philipp von Hanau die folgenden Güter, Gerechtsame und Einkünfte zu Mann- bzw. Burglehen verliehen hat:. Er hat zu Mannlehen erhalten:. - Den Kirchsatz zu Dietzenbach ("Ditzenbach") mit einem Anteil am Zehnten dort.....

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Johannes ("Henne") von Wasen bekennt, dass ihm Graf Philipp von Hanau die folgenden Güter, Gerechtsame und Einkünfte zu Mann- bzw. Burglehen verliehen hat:. Er hat zu Mannlehen erhalten:. - Den Kirchsatz zu Dietzenbach ("Ditzenbach") mit einem Anteil am Zehnten dort.. - Einen Anteil am Zehnten zu Jügesheim ("Buggeszheim").. - Einen Anteil am Zehnten zu Mainflingen ("Meinfellingen") und den Kirchsatz dort.. - Einen Wald zu Zellhausen mit einigen Fastnachtshühnern zu Zellhausen und Mainflingen.. - Ein Gut zu Zellhausen, das jährlich 125 Schüsseln erträgt.. - Einen Anteil am Zehnten zu Rumpenheim.. - Ein Gut zu Hergershausen genannt Salmannsgut und die dazu gehörenden Wiesen.. - Ein Landsiedelgericht dort mit seinen Zugehörungen.. - Seinen Teil an einem Hof in Langstadt ("Langstaidt").. - Schäferei und Weide zu Harreshausen ("Harderszhusen").. Zu Burglehen wurden ihm verliehen:. - Anteile am Zehnten [zu Harreshausen].. - Ein Burgsitz in Babenhausen.. - Jährlich 1 Pfund Geld, das von Gütern in Hausen und Mainflingen gefällt. Die Güter in Hausen geben Fastnachtshühner und Besthäupter, die in Mainflingen nicht.. Der Beliehene verpflichtet sich, dem Grafen für die Burglehen als Burgmann in Babenhausen zu dienen.. Der geben ist off mitwochen nach sandt Vincentius tag 1481.. Aussteller: Johannes von Wasen. Empfänger: Graf Philipp von Hanau
Archivaliensignatur:
StAWü, Kloster Schmerlenbach Urkunden 278
Alt-/Vorsignatur:
Urkunden Kloster Schmerlenbach 264
Kontext:
Kloster Schmerlenbach Urkunden >> 1.) Einzelregestierung
Laufzeit:
1481 Januar 24
Material:
Pergament
Formalbeschreibung:
Überlieferungsart: Ausf.; dt.Beschreibstoff: Perg.
Archivalientyp:
Urkunden
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Sonstige Erschließungsangaben:
Besiegelung/Beglaubigung: Johannes von Wasen; ursprünglich an Pergamentstreifen anhängend, verloren

Sprache: Deutsch

Vermerke: Inhaltsangabe (15. Jh.)
Indexbegriffe Person:
Wasen, Johannes von
Wasen, Friedrich von
Hanau, Philipp Graf von
Indexbegriffe Ort:
Dietzenbach (Hessen/Lkr. Offenbach), Kirchsatz
Dietzenbach (Hessen/Lkr. Offenbach), Zehnt
Jügesheim (Hessen/Stadt Rodgau Lkr. Offenbach), Zehnt
Mainflingen (Hessen/Gde. Mainhausen Lkr. Offenbach), Kirchsatz
Mainflingen (Hessen/Gde. Mainhausen Lkr. Offenbach), Zehnt
Mainflingen (Hessen/Gde. Mainhausen Lkr. Offenbach), Einkünfte
Zellhausen (Hessen/Lkr. Offenbach), Wald
Zellhausen (Hessen/Lkr. Offenbach), Einkünfte
Zellhausen (Hessen/Lkr. Offenbach), Gut
Rumpenheim (Hessen/Stadt Offenbach), Zehnt
Hergershausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Gut, Salmannsgut
Hergershausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Wiese
Hergershausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Flurnamen
Hergershausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Landsiedelgericht
Langstadt (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Hof
Harreshausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Schäferei
Harreshausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Zehnt
Harreshausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Flurnamen
Harreshausen (Hessen/Stadt Babenhausen Lkr. Darmstadt-Dieburg), Garten
Babenhausen (Hessen/Lkr. Darmstadt-Dieburg), Burgsitz
Babenhausen (Hessen/Lkr. Darmstadt-Dieburg), Burgmann
Hausen (abg. bei Mainflingen/Hessen Gde. Mainhausen Lkr. Offenbach), Einkünfte
Hausen (abg. bei Mainflingen/Hessen Gde. Mainhausen Lkr. Offenbach), Güter
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Kloster Schmerlenbach Urkunden
Rechteinformation:
Alle Rechte des Freistaats Bayern, vertreten durch das beständeverwahrende Archiv, sind vorbehalten: http://www.gda.bayern.de/uploads/media/veroeffentlichungsgenehmigung_2010.pdf