Verkauf einer Wiese zu Wichte und eines Zinses zu Neumorschen an Kloster Heydau durch Henne und Else Veudel

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Hessisches Staatsarchiv Marburg, Urk. 28, 687
Alt-/Vorsignatur:
Urk. 28, A II 1518 November 11
Kontext:
Kloster Heydau - [ehemals: A II] >> 1515-1519
Laufzeit:
1518 November 11
Formalbeschreibung:
Ausfertigung, Pergament, Siegel anhängend
Archivalientyp:
Urkunde
Sonstige Erschließungsangaben:
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: Anno 1518 Am Tage Martini
Vermerke (Urkunde): (Voll-) Regest: Henne Veudel und seine Frau Else bekunden, dass sie die von ihrem Schwiegervater und Vater, die zur Ausstattung mitgegebene Wiese in Wichte sowie 5 Weißpfennige und 6 Gulden jährlichen Zins zu Neumorschen, dem Kloster Heydau wiederkäuflich verkauft haben. Die Zinsen fallen von einem Weinberg zu Klebe und einem Haus zu Neumorschen, von denen bereits 2 Pfund Pfennige dem Kloster Heydau, durch ihrem Urgroßvater Peter Tolde, dem Kloster Heydau verschrieben worden waren.
Bestand:
Urk. 28 Kloster Heydau - [ehemals: A II]
Rechteinformation:
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.