Protokoll Nr. 40/53.- Sitzung am 13. Juli 1953: Bd. 2

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Bundesarchiv, BArch DY 30/60445
Alt-/Vorsignatur:
DY 30-J IV 2/3A/374
Kontext:
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands >> Sekretariat des ZK der SED (Arbeits- und Reinschriftenprotokolle) >> 1949-1960 >> Sitzungen 1953 >> Juli >> Protokoll Nr. 40/53.- Sitzung am 13. Juli 1953
Laufzeit:
1953
Enthältvermerke:
Enthält:
Reinschrift: DY 30/J IV 2/3/391
Arbeitsprotokoll: DY 30/J IV 2/3A/ 374
Beschlussauszüge: DY 30/5258
Tagesordnungspunkte: 1. Bericht über die Vorbereitung und den bisherigen Verlauf der Ernte - 2. Bericht über die Durchführung der Verordnung über die Erleichterung in der Pflichtablieferung und zur weiteren Entwicklung der bäuerlichen Wirtschaften vom 25. Juni 1953 und die Erfüllung der Erfassungs- und Aufkaufpläne im 1. Halbjahr 1953 - 3. Plan des Zentralvorstandes der VdgB (BHG) zur Verwirklichung der Beschlüsse des ZK der SED und des Ministerrates der DDR auf dem Lande - 4. Neufestsetzung der Tarife für MTS - 5. Auflösung der DSG-HZ - 6. Herausgabe eines einheitlichen Spendenmarkenheftes für das Nationale Aufbauprogramm Berlin 1953 - 7. Änderung des Sekretariatsbeschlusses vom 16. April 1953 - Musterstatut der Konsumgenossenschaft - 8. Mandatsveränderungen - 9. Bestätigung der Schüler für den Ein- bzw. Dreijahrlehrgang an der Parteihochschule in Moskau - 10. Besetzung der Polit-Abteilungen bei den MTS - 11. Zurückziehung der Bestätigung als Leiter der Politischen Abteilung bei den MTS - 12. Ausscheiden der Genossin Gertrud Putzig als Lehrerin aus der Zentralschule Schwerwitz - 13. Entlassung des Genossen Heinz Dietrich - 14. Ablösung der Genossin Else Graening, bisher Instrukteur im Sektor Sozial- und Gesundheitswesen der Abteilung Arbeit-, Sozial- und Gesundheitswesen - 15. Einsatz des Genossen Martin Hahn - 16. Einsatz des Genossen Theo Grandy - 17. Ausscheiden der Genossin Köncke aus dem Apparat des ZK - 18. Durchführung einer zentralen Kundgebung anläßlich des Jahrestages des Beginns des spanischen Freiheitskampfes am 16. Juli 1953 - 19. Parteistrafe für Franz Ruschen - 20. Antrag der Genossin Lotte Ulbricht auf Befreiung von ihrer Funktion als persönliche Mitarbeiterin des Genossen Walter Ulbricht - 21. Einreiseerlaubnis für den Vorsitzenden des chilenischen Friedenskomitees, Oberst Amest und für den Teilnehmer an der Tagung des Weltfriedensrates in Budapest, General Vergar - 22. Rückkehr aus der Sowjetunion - 23. Teilnahme an der Sitzung des Kopernikus-Komitees am 18. Juli 1953 in Warschau - 24. Ferienplätze für das Sekretariat des Weltbundes der demokratischen Jugend - 25. Deutsche Redaktion der Festivalzeitung in Bukarest - 26. Austausch von Pionier-Delegationen mit den volksdemokratischen Ländern - 27. Delegation zum XIII. Kongreß für reine und angewandte Chemie vom 29. Juli - 7. August 1953 in Stockholm und Upsala - 28. Angelegenheit der Genossin Eva Hammer - 29. Namensgebung für die Betriebsberufsschule der HO in Potsdam - 30. Feierliche Beisetzung der Urne der Genossin Martha Arendsee - 31. 60. Geburtstag von Karl Litke
Provenienz:
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED), 1946-1989
Archivalientyp:
Schriftgut
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
BArch DY 30 Sozialistische Einheitspartei Deutschlands
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.