Suchergebnisse
  • 20 von 98

Bischof Heinrich von Münster verpfändet Gerd von Keppel aus demselben Grunde und mit denselben Bestimmungen wie in der Urkunde vom selben Tage seine und des Stifts Erben, Güter und Höfe zu Ecbertinch, das Teghetgut ton Berghe, Upphus, Krokeldorp, Beckeshusen, Rensinck, Derum, Kriteshove, Unmate und die Draelshove samt Zubehör, alles gelegen im Kirchspiel Dülmen (Dulmen), sowie eine Rente von 4 Molt Roggen aus der bischöflichen Mühle in Haltern (Halteren). Siegelankündigung des Bischofs und des Domkapitels. up sunte Katherinen dach

Landesarchiv Nordrhein-Westfalen. Abteilung Westfalen
Objekt beim Datenpartner
Loading...