Verkauf einer Fruchtrente zu Mosheim und Sondheim an einen Homberger Bürger

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Hessisches Staatsarchiv Marburg, Urk. 18, 588
Alt-/Vorsignatur:
Urk. 18, Urk. A II Kl. Cappel 1508 Febr. 14
Kontext:
Kloster Spieskappel - [ehemals: A II] >> 1500-1509
Laufzeit:
1508 Februar 14
Formalbeschreibung:
Abschrift Papier (16.Jh.). Unter dem Text: 'Datum per copiam'
Archivalientyp:
Urkunde
Sonstige Erschließungsangaben:
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: brieb ... der gegeben ist noch Christ beburt vnßers hern 1508 vff Senct Valentinß taig
Vermerke (Urkunde): (Voll-) Regest: Abt Johann, Prior und Konvent des Stifts Cappel Prämonstratenserordens bekunden für sich und ihre Nachkommen, daß sie dem Homberger Bürger Henchen Weidemann (Widemans), seiner Ehefrau Konne und ihrer beider Tochter Anna auf Lebenszeit und nicht länger eine jährliche Rente von 7 Maltern Frucht, halb Korn und halb Hafer Homberger Maßes, aus ihren Gütern und Vorwerken zu Mosheim und Sondheim (Suntheym) für bezahlte 140 Rheinische fl. verkauft haben. Von den 7 Maltern sind 4 aus Mosheim, die anderen 3 aus Sondheim fällig. Das Vorwerk in Mosheim haben zu dieser Zeit von Cappel inne Heinz Heine und Jost Stubchen (Stubichen), das zu Sondheim Heinz Gumpert (Gumphart). Die Kaufsumme hat das Stift zu seinem Nutzen verwandt indem es andere Zinsen dafür gekauft hat. Es sagt die Käufer der Summe ledig und los, befiehlt den auf den genannten Gütern sitzenden Landsiedeln, ihnen den Zins jährlich zu Michaelis ohne Widerrede in ihr Haus zu Homberg zu liefern und verspricht Währschaft zu leisten. Nach dem Tod der Käufer fällt die Rente auf die Verkäufer zurück.
Vermerke (Urkunde): Rückvermerk: (Von der Hand des Schreibers) Jorgenn vnd Henchen Schlechtenn
Vermerke (Urkunde): Zeugen: ---
Vermerke (Urkunde): Siegler: die Ausst. (Abt und Konvent)
Vermerke (Urkunde): Weitere Überlieferung: Abschrift auch Kopiar K 270, 15r
Vermerke (Urkunde): Druckangaben: ---
Vermerke (Urkunde): Literatur: List: Spieskappel (wie Nr.1) S.233, 264
Vermerke (Urkunde): Literatur: Küther: OL Fritzlar-Homberg (wie Nr.3) S.216
Bestand:
Urk. 18 Kloster Spieskappel - [ehemals: A II]
Rechteinformation:
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.