Johann Georg, Markgraf von Brandenburg, verschreibt sich gegen seinen Schwager Johann Friedrich, Herzog von Württemberg, wegen der Zahlung von einmalig 100 000 Gulden für das jährliche Deputat von 9000 Gulden und die Mitgift seiner Gemahlin Eva Christina, geborene Herzogin von Württemberg, und verzichtet auf weitere Ansprüche