Search results
  • 23 of 13,749

Der Ulmer Tuchmacher und Bürger Friedrich Rentz verkaufen den kranken und gesunden Pfründnern zu St. Katharina in Ulm [abgegangenes Spital der Reichen Siechen mit Kapelle St. Katharina, Bereich Frauensteige 10-14] das Gehölz Schnait bei Böttingen ("Bettingen") [Gde. Dornstadt/Alb-Donau-Kreis] als unbelastetes Eigengut. Dafür haben ihm die Käufer 156 Pfund Heller bezahlt. Er überträgt ihnen daher das Gehölz mit allen ihm daran zustehenden Rechten und übernimmt die Gewährleistung für den Verkauf. Dafür stellt er ihnen den Färber ("verwer") Johann jenseits der Blau ("Blawe") und den Tuchmacher Johann Schick, beide Bürger zu Ulm, als Bürgen mit der Verpflichtung zum Einlager in Ulm.

Haus der Stadtgeschichte - Stadtarchiv Ulm
Data provider's object view
Loading...