Herzogs Ulrichs Versprechen, im Fall, dass der Tübinger Vertrag schadhaft oder verloren würde, einen andern gleichlautenden aufzurichten. Anfang: "Wir Ulich, von Gottes Gnaden Herzog von Württemberg und Teckh, Graue zu Mömpelgardt p. bekennen und thun kund Menniglichem...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Herzogs Ulrichs Versprechen, im Fall, dass der Tübinger Vertrag schadhaft oder verloren würde, einen andern gleichlautenden aufzurichten. Anfang: "Wir Ulich, von Gottes Gnaden Herzog von Württemberg und Teckh, Graue zu Mömpelgardt p. bekennen und thun kund Menniglichem mit diesem vbrieff, als durch der Kayserlichen Mayestät..." Schluss: "...der des Urkundt mit Unserm anhangeden Inssiegel Versiegelt und geben ist zu Stuttgartten uff Sanct Egidien Tag, als man zalt nach der Geburt Christi, Unsers lieben Herrn, im Fünffzehen Hundertsten und Vierzehenden Jarre."
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, {L 1 U 8= A 37 U 1 a }
Kontext:
Hauptdokumente >> Urkunden
Laufzeit:
1514 September 1 (uff Sanct Egidien Tag)
Archivalientyp:
Urkunden
Sonstige Erschließungsangaben:
Ausstellungsort: Stuttgart

Siegler: Aussteller

Siegelbeschreibung: 1 anhängendes Siegel in Holzkapsel

Beglaubigungs- und Notarzeichen: Unterschrift des Ausstellers

Besonderheiten: Libell
Indexbegriffe Sache:
Tübinger Vertrag
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, L 1 Hauptdokumente
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: