Suchergebnisse
  • 26 von 94.863

1497 Juli 08. Lubbert de Wendt, Sohn Lubberts, bekennt, dass er von Bonezetz von Limberg, Äbtissin der Liebfrauen im Stift Herford, nachbeschrieben Güter zu Lehen empfangen hat: Hof zu Milse; Haus zu Werl; Haus zu Lütteken Lym (Liem); Hof zu Wittekenhaven; Hagen vor Stukenhagen; Haus zu Barckhusen; Hagen zu Lütteke; Hof zu Dyngerdisse; ein halbes Haus zu Groten Darenberge; Ridderufflen; zwei Häuser zu Enycktroppe; zwei Häuser zu Ahmissen (?); zwei Häuser zu Bertelvick; ein Haus zu Martroppe; das Haus zu Lovelincktorppe; die Höfe zu Dotese; ein Haus zu Sedinkhusen; den Hof Hatlage; das Gut zu Langenberge. Beglaubigte Abschrift der Kanzlei der Fürstabtei Herford, unterzeichnet den 21. November 1662

Loading...