Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen leihen sich von Caspar Peucer, Professor der Universität Wittenberg, 1.500 Gulden. Eine nachträgliche Aufschrift bemerkt, dass diese Schuld am 16. Juni 1613 abgelöst worden ist.