Güterübertragung an das Kloster Immichenhain durch den Ritter Eckehard Scelterwalt gen. von Celle.

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Hessisches Staatsarchiv Marburg, Urk. 31, 4
Alt-/Vorsignatur:
Urk. 31, A II, Kloster Immichenhain
Kontext:
Kloster Immichenhain - [ehemals: A II] >> 1200-1299
Laufzeit:
1254 März 30
Formalbeschreibung:
Ausf. Perg., beschädigt, Siegel hängt leicht beschädigt an
Archivalientyp:
Urkunde
Sonstige Erschließungsangaben:
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: kalendas Aprilis
Vermerke (Urkunde): (Voll-) Regest: Der Ritter Eckehard Scelterwalt gen. von Celle schenkt dem Kloster Immichenhain zwei Hufen in Steina. Eine dieser Hufen schenkt er zusammen mit seiner Schwester, einer Nonne des Klosters, unter dem Vorbehalt, sie für 2 ½ Talente Pfennige Treysarer Währung zurückkaufen zu können; die andere soll dem Kloster nach seinem Tode zufallen. Eine weitere Hufe verkauft er dem Kloster mit Zustimmung seiner Ehefrau Rutgard und seinen Kindern.
Vermerke (Urkunde): Zeugen: Arnold von Rückershausen, Konrad Cruc, Heinrich von Rommershausen, alle Ritter, Eckehard von Loshausen
Vermerke (Urkunde): Siegler: Graf Berthold von Ziegenhain
Bestand:
Urk. 31 Kloster Immichenhain - [ehemals: A II]
Rechteinformation:
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.