Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Kaufleutekompanie (Bestand)

Verzeichnungsstufe:
Bestand
Bestandssignatur:
Archiv der Hansestadt Lübeck, 05.1-1/01
Kontext:
Archiv der Hansestadt Lübeck (Archivtektonik) >> 05 Private Archive >> 05.1 Selbstverwaltung von Handel und Gewerbe >> 05.1-1 Bürgerschaftliche Kollegien und deren Einrichtungen
Bestandslaufzeit:
1450-1848
Bestandsbeschreibung:
Erschließungszustand, Umfang: Findbuch (gedr., 1996)
6 lfm, davon 4 lfm bürgerschaftliche Angelegenheiten (nicht erschlossen)

Verwandte Verzeichnungseinheiten: ASA Interna Kaufmannschaft, Ratstand

Literaturhinweis: Archiv der Hansestadt Lübeck, Findbücher 3: Kaufmännische Archive: Kaufleutekompanie, Novgorodfahrerkompanie, Rigafahrerkompanie, Stockholmfahrerkompanie, Gewandschneiderkompanie, Lübeck 1996

Vorwort: Aus der Zeit ihrer Gründung 1450 ist nur wenig Material vorhanden; erst nach ihrer Neugründung 1582 - die Auflösung hatten die Wullenweverschen Unruhen mit sich gebracht - setzt die Überlieferung dichter ein. Es ließen sich nach der Archivalienrückführung nur die alte Kompanieordnung 1597 (alte Nr. 839), ein Nachtrag von 1731 dazu (alte Nr. 84) und der Protokollband 1847-1853 (alte Nr. 108) sowie Grundrisse und Karten der Kompanie nicht wieder auffinden. Herausgelöst wurde das Kompaniebuch der Greveradenkompanie (alte Nr. 85), das heute die Signatur "Greveradenkompanie 1" trägt. Ebenso wuden die im Rahmen der Kaufleutekompanie überlieferten Unterlagen der Hispanischen Kollekten (alte Nrn. 188-200) hier nicht mitverzeichnet, sondern sind in einem eigenen Bestand zu finden.- Im folgenden sind die Archivalien aufgeführt, die auf die Kompanie selbst bezogen sind, nicht aber die Materialien, die sich aufgrund der Funktion der Kaufleutekompanie als bürgerschaftliches Gremium gebildet haben.
Für diese hat man zu Anfang des 19. Jh. ein Verzeichnis (vgl. 37-40) geschaffen, während die Bücher der Kompanie 1675 revidiert wurden (vgl. 35). Da nicht archivischen Grundsätzen gehorchend, wurde die Liste von 1887 (vgl. 41) nicht wieder kurrent gemacht. Auf sie beziehen sich die Angaben "alte Nr.". Eine Konkordanz erscheint bei dem geringen Umfang des Bestandes als unnötig, zudem waren die Zusammenhänge der Akten durch die Auslagerung zerstört.
August 1996

Eingrenzung und Inhalt: Ordnungen, Statuten (16. Jh.), Protokolle (mit Lücken) 1642-1846, Rechnungswesen 1502-1830, Registraturwesen, Eigentumsverwaltung, soziales Wirken

Verwaltungsgeschichte/biographische Angaben: a. 1450 schloss sich eine Reihe von Fernkaufleuten der Oberschicht unter Leitung des späteren Bürgermeisters Hinrich Castorp zusammen, um gegenüber der sich aristokratisch empfindenden Zirkelgesellschaft ein Gegengewicht zu bilden. In den Unruhen der Zeit Wullenwevers ging die Kaufleutekompanie ein, wurde aber 1582 erneut gegründet, womit die schriftliche Überlieferung erst recht eigentlich einsetzte. 1853 wurde die Kaufleutekompanie ebenso wie die anderen bürgerschaftlichen Kollegien mit der Bildung der Kaufmannschaft und der Handelskammer aufgelöst.
b. Die schriftliche Überlieferung der Kompanie, die durch eine Aufstellung von 1887 erschlossen war, wurde mit der der übrigen Kollegien 1927 an das Archiv abgegeben und dort nach der Rückführung aus dem Osten 1987/90 neuverzeichnet. Das Kompaniebuch der Greveradenkompanie 1489-1537 wurde aus dem Bestand ebenso herausgelöst wie die Unterlagen der Hispanischen Kollekten (s.d.), auch die Unterlagen über das bürgerschaftliche Wirken der Kompanie sind vom Bestand getrennt worden und noch unverzeichnet.
Zugangsbeschränkungen:
Benutzungsbeschränkung: keine, außer bürgerschaftliche Überlieferung
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.