Vertrag zwischen Markgraf Philipp von Baden und Graf Bernhard von Eberstein wegen ihrer beider Hofsassen zu Moßbronn eines- und dem Kloster Herrenalb wegen dessen Angehörigen zu Bernbach andernteils, wie es des Weidgangs und Viehtriebs halben auch zur Zeit des Äckerigs [Weiden von Schweinen in Eichen- oder Buchenwäldern] solle gehalten werden.

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 489 U 149
Alt-/Vorsignatur:
A 489 Bü 20
Kontext:
Herrenalb >> 1. Urkunden >> 1.2 Einzelne Orte >> Bernbach
Laufzeit:
1521 November 28 (Dornstag nach S. Catherinentag)
Archivalientyp:
Urkunden
Sonstige Erschließungsangaben:
Siegler: Markgraf Philipp von Baden; Graf Bernhard von Eberstein; Abt von Herrenalb

Überlieferungsart: Ausfertigung

Siegelbeschreibung: vom Siegel des Markgrafen ist nur ein kleines Stück übrig, ebenso von dem (3.) des Abts; das Ebersteinische (2.) ist ganz erhalten

Vermerke: Abschrift in A 489 Bü 20/1.
Indexbegriffe Ort:
Bad Herrenalb CW; Kloster
Bernbach : Bad Herrenalb CW
Moosbronn, aufgeg. in Bernbach, Bad Herrenalb CW
Digitalisat im Angebot des Archivs:
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 489 Herrenalb
Online-Findbuch im Angebot des Archivs:

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Please upgrade your Adobe Flash Player to watch this video

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.