Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Bezirksverwaltungen und nachgeordnete Einrichtungen: Bezirksverwaltung Steglitz (Bestand)

Verzeichnungsstufe:
Bestand
Bestandssignatur:
Landesarchiv Berlin, B Rep. 212
Kontext:
Landesarchiv Berlin (Archivtektonik) >> B Bestände (West-) Berliner Behörden bis 1990 >> Bezirksverwaltungen und nachgeordnete Einrichtungen
Bestandslaufzeit:
1945 - 2001
Bestandsbeschreibung:
Enthält: Sitzungsprotokolle, Anfragen und Einladungen der Bezirksverordnetenversammlung (1946-2000).- Neuorganisation des Bezirksamtes.- Mietpreisangelegenheiten.- Notstandsprogramme.- Protokolle, Anordnungen, Bekanntmachungen des Bezirksamtes.- Anordnungen der amerikanischen Militärregierung.- Verwaltungsberichte.- Enttrümmerung und Wiederaufbau.- Kindertagesstätten.- Gesundheitswesen.- Haushalt.- Gewerbeangelegenheiten.- Bau- und Grundstücksangelegenheiten.- Schulen.- Friedhöfe.

Bestandseinleitung: Zu den ersten Aufgaben des Steglitzer Bezirksamts in der ersten Maihälfte 1945 gehörte die Reorganisation des Ernährungs- und Wohnungswesens. Als erster Bürgermeister wird Paul Schwarz erwähnt, dem im Juli 1945 Fritz Starke folgte, der noch im selben Monat durch Arthur Jochem abgelöst wurde. Ihm folgten im Amt: Helmut Mattis (1946-1950), Werner-Alfred Zehden (1950-1955), Fritz von Hansemann (1955-1959), Peter Bloch (1959-1965), Heinz Hoefer (1965-1971), Helmut Rothacker (1971-1984), Klaus Dieter Friedrich (1984-1992), Herbert Weber (ab 1992).
Da wichtige Spielstätten wie das Schloßpark-Theater und der Titania-Palast unzerstört geblieben waren, entwickelte sich Steglitz zu einem Kulturzentrum im Nachkriegs-Berlin. Als Teil des amerikanischen Sektors war der Bezirk ein bedeutender Militärstandort: Hier befanden sich die Kasernen ";Andrews"; an der Finckensteinallee, ";McNair"; an der Goerzallee, ";Roosevelt"; am Gardeschützenweg sowie der Truppenübungsplatz ";Park Range"; in Lichterfelde-Süd.
Im Rahmen der Berliner Bezirksreform wurde Steglitz am 1. Januar 2002 mit seinem Nachbarbezirk Zehlendorf zum Bezirk ";Steglitz-Zehlendorf"; zusammengelegt.
Verwandte Bestände und Literatur:
Literatur: Godefroid, Annette: Steglitz, Berlin 1989 (= Geschichte der Berliner Verwaltungsbezirke, hrsg. von Wolfgang Ribbe, Bd. 7).
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.