Kaiser Rudolf II. verspricht den Äbten von Kloster Rot und Kloster Elchingen, die eine Bürgschaft über die Zinsverschreibung des Kaisers gegen Alexander zu Pappenheim in Höhe von 22 000 fl übernommen haben, sie daran schadlos zu halten. Zur Sicherheit verpfändet er...

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Vollständiger Titel:
Kaiser Rudolf II. verspricht den Äbten von Kloster Rot und Kloster Elchingen, die eine Bürgschaft über die Zinsverschreibung des Kaisers gegen Alexander zu Pappenheim in Höhe von 22 000 fl übernommen haben, sie daran schadlos zu halten. Zur Sicherheit verpfändet er ihnen alle Einkommen und Gefälle aus dem Aufschlag zu Engelhardtzell. Die Bürgschaft soll binnen 5 Jahren erloschen sein. Gegeben zu Prag, 24. Juni 1604, unterschrieben vom Kaiser. Kopie des Originals, bestätigt von den kaiserlichen Kommissaren Marx Conradt von Rechlingen und Bartholomä Kellner, Augsburg, 28. September 1616. Vidimus des Johann Müller, Notar und Stadtschreiber zu Memmingen vom 30. Dezember 1628, bestätigt mit Notarszeichen und Siegel. Orig. Papier
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, B 486 Bü 49
Kontext:
Rot an der Rot, Prämonstratenserkloster >> Akten >> I. Beziehungen zu Kaiser und Reich >> 2. Bürgschaften für den Kaiser
Laufzeit:
1604, 1628 (Juni 24./Dezember 30.)
Umfang:
4 Blatt, 1 Pap. S. aufgedrückt
Indexbegriffe Person:
Kellner von Zünendorf, Bartholome; kaiserlicher Kommissar
Müller, (Mylius), Johannes, Notar, Bürger, Ulm, Stadt- und Gerichtsschreiber zu Memmingen
Rechlingen, Marx Conradt von, Doktor der Rechte, kaiserlicher Kommissar, Augsburg
Rudolf II.; Kaiser, 1552-1612
Indexbegriffe Ort:
Augsburg A
Elchingen : Neresheim AA
Engelbarzell: Wiesenfelden, SR
Memmingen MM
Prag [CZ]
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, B 486 Rot an der Rot, Prämonstratenserkloster
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: