Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Volkseigene Betriebe: VEB Berliner Halbzeugwerk (Bestand)

Verzeichnungsstufe:
Bestand
Bestandssignatur:
Landesarchiv Berlin, C Rep. 450-04
Kontext:
Landesarchiv Berlin (Archivtektonik) >> C Bestände (Ost-) Berliner Behörden bis 1990 >> Betriebe und Einrichtungen der Wirtschaft >> Volkseigene Betriebe
Bestandslaufzeit:
1949 - 1951 ( - 1965)
Bestandsbeschreibung:
Enthält: Direktor (Protokolle, Zusammenarbeit mit der VVB).- Aufbau des Betriebs.- Buchhaltung (Bilanzen).- Planung.

Bestandseinleitung: Der Metall verarbeitende VEB Berliner Halbzeugwerk ging 1949 aus der Zusammenlegung der seit 1946 treuhänderisch verwalteten Deutsche Messingwerke AG Carl Eveking mit der Georg von Giesche's Erben AG hervor. Grundlage dafür bildete der Beschluss des Ost-Berliner Magistrats vom 8. Februar 1949. Er unterstand der in Potsdam-Babelsberg ansässigen VVB Aluminium.
Im Jahre 1951 wurde der VEB Berliner Halbzeugwerk zusammen mit dem VEB Hüttenwerk Berlin-Niederschöneweide und dem VEB Sonderbronze zum ";VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW)"; zusammengelegt.
Verwandte Bestände und Literatur:
Verweise: LAB A Rep. 250-01-03 Deutsche Messingwerke Carl Eveking AG
LAB C Rep. 450 VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW)
LAB C Rep. 450-02 VEB Hüttenwerk Berlin-Niederschöneweide
LAB C Rep. 450-03 VEB Deutsche Messingwerke AG Carl Eveking in Treuhandverwaltung
LAB C Rep. 450-06 VEB Sonderbronze
LAB C Rep. 800 Deutsche Treuhandverwaltung des sequestrierten und beschlagnahmten Vermögens im sowjetisch besetzten Sektor der Stadt Berlin (DTV)

Literatur: VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke: 10 Jahre Deutsche Demokratische Republik und unser Betrieb, o. O. o. J. [Berlin 1959].
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.