1399 Juni 30. Bischof Thidericus befreit auf Ansuchen des Domkapitels von allen Lehnsverpflichtungen folgende Häuser und Erbe, ut cultus divinus angeatur et quod officium matutinum eo studiosius frequentetur: domus lapidea in Gartlaghe ac domus dicta dat Lurhus zugunsten des Canonikus Sanderus de Meppen. Dieser macht, unter Vorbehalt lebenslänglicher Nutznießung, damit eine Stiftung für die Hebdomadarien des Hochaltares zur Vertheilung in matutinis. Original Pergament. Zwei Siegel des Bischofs und des Domkapitels an Pergamentstreifen.

Bistum Osnabrück. Diözesanarchiv
Loading...