Die Stefan-Mappus-Story. Absturz eines Politikers - Zeitenwende in Baden-Württemberg

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 4/029 R180095/101
Kontext:
Fernsehsendungen von SWR Fernsehen aus dem Jahre 2018 >> Unterlagen
Laufzeit:
13. September 2018
Enthältvermerke:
13 Monate war er Ministerpräsident, dann wurde Stefan Mappus abgewählt. Gemeinsam mit der CDU, die bis dahin fast 60 Jahre lang in Baden-Württemberg regiert hatte. Nun spricht der Ex-Ministerpräsident zum ersten Mal vor der Kamera über seinen dramatischen Absturz und die Gründe. Welche Fehler hat er gemacht? Ist er allein verantwortlich für das Ende der CDU-Regierung in Baden-Württemberg? Oder war die Zeit damals einfach reif für einen Wechsel?
Die 45-minütige Dokumentation blickt zurück auf die Zeitenwende in Baden-Württemberg, die mit dem Namen Stefan Mappus verbunden ist. Außer ihm selbst kommen u. a. auch sein Vorgänger Günther Oettinger und sein Nachfolger Winfried Kretschmann zu Wort, die die damalige Situation und die Rolle von Stefan Mappus analysieren. Kann Mappus, nach EnBW-Deal und "Schwarzem Donnerstag", zurück in die Politik? Oder spricht er vor der Kamera, um sich zu rehabilitieren? Auf diese Fragen sucht der Film der SWR Autorinnen Jana Kübel und Martina Treuter nach Antworten..
Umfang:
0'44
Archivalientyp:
AV-Materialien
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 4/029 Fernsehsendungen von SWR Fernsehen aus dem Jahre 2018
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: