Graf Ludwig von Württemberg sagt Pfalzgraf Ludwig bei Rhein sein Erscheinen auf dem zur Schlichtung seines Streits mit dem Kloster Maulbronn angesetzten Tag zu. Falls er verhindert ist, wird er sich durch seine Räte vertreten lassen. Das Schneiden und Sägen der bei der Sägemühle liegenden Baumstämme (Blöcher) hat er dem Kloster bereits erlaubt.