29) Jakob Ramminger berichtet über die Übereinkunft zwischen dem Markgraf Philipp von Baden mit seinen Bauern. Der Markgraf hätte den Bauern das Evangelium und die Gerechtigkeit Gottes zugesagt. Die Klöster sollen ganz und gar alle abgebrochen werden. Er meldet weiter,...

Verzeichnungsstufe:
Teil
Vollständiger Titel:
29) Jakob Ramminger berichtet über die Übereinkunft zwischen dem Markgraf Philipp von Baden mit seinen Bauern. Der Markgraf hätte den Bauern das Evangelium und die Gerechtigkeit Gottes zugesagt. Die Klöster sollen ganz und gar alle abgebrochen werden. Er meldet weiter, wie übel es mit den Bauern im Oberland sei, die alle wieder abgefallen seien. Es wäre sehr zu wünschen, wenn Jörg Truchsess nicht eher aus dem Land ziehe, ehe zuvor die völlige Ruhe hergestellt wurde. In einem Postskript vermerkt Ramminger, dass die ihm soeben zugekommene Nachricht von der Schlacht bei Böblingen, die er sogleich den Bundesräten überbrachte, große Freude erregt habe, 13. Mai 1525
Signatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 54 Bü 13, 23
Kontext:
Bauernkrieg >> 2. Akten >> 1. Österreichische Regierung in Württemberg >> 1.1. Österreichische Regierung in Württemberg >> Unterschiedliche Schreiben an die Regierung, v.a. Berichte von der Bundesversammlung zu Ulm
Laufzeit:
6. Februar 1525-5. Juni 1525
Indexbegriffe Person:
Baden, Philipp I.; Markgraf, 1479-1533
Ramminger, Jakob; Registrator
Truchsess, Jörg = Georg III. von Waldburg-Zeil; Bundeshauptmann
Indexbegriffe Ort:
Böblingen BB
Böblingen BB; Schlacht von
Oberland
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Archivalientitel:
Unterschiedliche Schreiben an die Regierung, v.a. Berichte von der Bundesversammlung zu Ulm
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 54 Bauernkrieg
Online-Findbuch im Angebot des Archivs: