Objektdetails
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar
Link zum Objekt beim Datenlieferanten nicht verfügbar

Heinrich Will an Karl Weltzien

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
KIT-Archiv, 27072 / 536
Kontext:
27072 Nachlass Karl Weltzien >> 1 Korrespondenzstücke in der alphabetischen Folge der Absender >> 1.179 Will, Heinrich (*1812, +1890)
Laufzeit:
1859 Januar 13, Gießen
Enthältvermerke:
Enthält: (1r) Der Mechaniker Liebrich führt weiterhin ein Geschäft und stellt Waagen von gleicher, guter Qualität her. Eine Waage kostet zwischen 150 und 175 fl. Will bestellte den Mechaniker Jung wegen des Wasserzersetzungsapparats ein. Nach Jung bestellte Weltzien bei ihm keine Waage. Die soeben fertiggestellte Waage kann Weltzien innerhalb von eineinhalb Wochen (1v) erhalten. Will erteilte Jung den Auftrag. Will erhielt Weltziens Einladung zur "Versammlung" (= 34. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte in Karlsruhe, 1858). Aus familiären Gründen konnte Will nicht in Karlsruhe sein. Er reiste nach Montreux, um seinen dortigen Schwager zu besuchen. Nach dessen Tod nahm Will seine Schwester ("die Witwe") zu sich. Wills Ehefrau sowie Kopp grüßen. Will grüßt Weltziens Ehefrau.
Umfang:
1 Blatt
Archivalientyp:
Handschriften
Indexbegriffe Ort:
Gießen/DE
Heidelberg/DE
Karlsruhe/DE
Montreux/CH
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
27072 Nachlass Karl Weltzien