Verkauf des von Kloster Hersfeld zu Lehen gehenden Zehnten in Hustede an Cappel durch die Ritter von Sondheim und Wernswig

Verzeichnungsstufe:
Archivale
Archivaliensignatur:
Hessisches Staatsarchiv Marburg, Urk. 18, 52
Alt-/Vorsignatur:
Urk. 18, Urk. A II Kl. Cappel 1254 Aug. 11
Kontext:
Kloster Spieskappel - [ehemals: A II] >> 1250-1259
Laufzeit:
Homberg, 1254 August 11
Formalbeschreibung:
Ausf. Perg. - 3 Sg. anh.: 1. DreieckSg. Konrads von Hebel (besch.); U.: [...]E HEVE[L]DE. 2. DreieckSg. Volperts von Borken (besch.); U.: SIGIL[...] VOLPTI [...]RKEN. 3. DreieckSg. der Stadt Homberg, Abb.: Küch: Siegel (wie Nr.5) S.281 Nr.5-7
Archivalientyp:
Urkunde
Sonstige Erschließungsangaben:
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: Acta sunt hec in Hoenberg anno gratie 1254, indictione 12a, in crastino beati Laurentii martiris et leuite
Vermerke (Urkunde): (Voll-) Regest: Die Ritter Hartmann von Sondheim (Suntheim) und Albert (von Wernswig) sowie Konrad und Antonia von Wernswig mit ihren Söhnen Johann und Konrad bekunden, daß sie gemeinsam, einmütig und nach reiflicher Überlegung (collecta manu, vnanimi et deliberato consilio) den Zehnten in Hustede, den sie vom Kloster Hersfeld zu Lehen getragen hatten, dem Stift und Konvent Joh. bapt. zu Cappel für 13 mr. verkauft hätten. Zur größeren Sicherheit (propter cautele maioris habundantiam) lassen sie ihn dem Abt Werner von Hersfeld auf, um ihn an Cappel zu übertragen.
Vermerke (Urkunde): Rückvermerk: (13.Jh.) In Hustede. (14.Jh.) In Hustede (um 1525) de decima
Vermerke (Urkunde): Zeugen: Ditmar Pleban, Konrad von Hebel (Hebilde) Landvogt (prouincialis aduocatus), Volpert von Borken (Borkin), Ludwig Vogt (aduocatus) und Widekind von Holzheim 'qui cum prouisoribus ecclesie receperunt'
Vermerke (Urkunde): Zeugen: die Ritter und Brüder Eberhard, Konrad und Widerold Holzsadel
Vermerke (Urkunde): Zeugen: die Schöffen Eberhard ehemaliger Schultheiß, Wigand, Gerbert, Heinrich
Vermerke (Urkunde): Zeugen: Giselbert Abt von Cappel
Vermerke (Urkunde): Siegler: Konrad von Hebel, Volpert (W.) von Borken und die Stadt Homberg (burgenses de Hoenberg)
Vermerke (Urkunde): Weitere Überlieferung: Abschrift: Kopiar K 270, 95r
Vermerke (Urkunde): Druckangaben: ---
Vermerke (Urkunde): Literatur: List: Stift Spieskappel (wie Nr.1) S.188 f.
Bestand:
Urk. 18 Kloster Spieskappel - [ehemals: A II]
Rechteinformation:
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.