"Novissimum SILESIAE theatrum, id est exactissimus superioris et inferioris Silesia [et] comitatus Glacensis" [Schlesien (Nieder- und Oberschlesien) mit Angrenzung an Sachsen und Brandenburg; Bereich Teschen [Decin] - Küstrin]. [Johann Jacob Lidl (Universitätskupferstecher)]. Überarbeitete Neuauflage; Stich, nachträglich handkoloriert (Gebiete Breslau, Brieg, Schweidnitz, Sagan und Liebenthal rosa flächig). 1 : 410.000. [Wien, Sternhof im Schultergässle]. Gitterfaltung (achtfach), 75 x 84 cm; topographische Karte mit Einzeichnungen der schlesischen Fürstentümer (mit Bistum Breslau, des Poststraßennetzes mit -stationen und von Wald und Sumpf; politische oder Militärkarte (Inselkarte). Bem.: Maßstab in deutschen, schlesischen und böhmischen Meilen; Gradeinteilung am Rand; Titel (oberes Drittel) und Legende (unteres Viertel) mit allegorischer Umrahmung und Landschaftsszenen (Ruine, Burg mit Berg, Wald und Putten); Wappen von Schlesien (linke obere Mitte) von schwebenden Putten auf Wolke gehalten; "General-Carte von Schleßien" (Rückseite).

Landesarchiv Baden-Württemberg
Objekt beim Datenpartner
Loading...