Direkt zum Inhalt
08.11.2021

Archive stellen sich vor - Das Stadtarchiv Greven

Von Archivportal-D

In der Rubrik "Archive stellen sich vor" präsentieren wir die verschiedenen Datengeber des Archivportal-D und verlinken zu ihren Beständen. Wir freuen uns, dass das Stadtarchiv Greven mit dabei ist!

Das Stadtarchiv in Greven wurde 1989 als Stadtarchiv nach modernen Standards im Grevener Rathaus eingerichtet und besteht heute aus drei Magazinräumen, einem Kartenraum mit Archivbibliothek sowie einem Besucher- und Büroraum im Kellergeschoss des Rathauses. Vorher gab es nur provisorische Lösungen. Seitdem bietet das Stadtarchiv Möglichkeiten für Familien- und Heimatforscher, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Wissenschaftliche Forschung sowie allen Interessierten zur Recherche und Einsichtnahme vor Ort an. Zusätzlich betreibt das Stadtarchiv Öffentlichkeitsarbeit und historische Bildungsarbeit. Die archivpädagogischen Angebote werden sowohl von den Grundschulen als auch von den verschiedenen weiterführenden Schulen in Greven genutzt.

Stadtarchiv Greven
Stadtarchiv Greven

Das Stadtarchiv verfügt über 800 lfd. Regalmeter an Archivgut:

  • etwa 9000 bisher verzeichnete Akten ab 1803,
  • über 3200 Bücher und Festschriften zu lokalhistorischen, regionalen und überregionalen Themen,
  • über 100 Stunden Videoaufnahmen zu Grevener Themen,
  • ca. 15.000 Fotos, davon 8.500 verzeichnete,
  • ca. 100.000 Dateneinträge von Zeitungen,
  • über 130 Deposita, Sammlungen und Schenkungen und
  • Karten und Pläne ab 1828.
Stadtarchiv Greven
Stadtarchiv Greven

 

Kontaktdaten:

Stadtarchiv Greven

Rathausstraße 6

48268 Greven

archiv [at] stadt-greven.de

02571/920-358/ -458.

 

Öffnungszeiten:

Mo – Do: 08.30 – 12.30 Uhr

Do: 14.00 – 17.00

Freitags geschlossen

Termine nach Absprache sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.